Wie man Mietnomaden erkennt

Wie man Mietnomaden erkennt
Der beste Schutz vor Mietnomaden ist, diese von vornherein zu meiden. Doch wie erkennt man potentielle Mietnomaden? Dafür gibt es kein Patentrezept und keinen 100%igen Schutz. Aber man kann das Risiko verringern mit diesen 5 Tipps.

1. Risikoarme Mieter-Klientel

Manche Vermieter mit passenden Objekten bevorzugen beispielsweise Studenten. Diese sind anspruchsloser, deren Eltern bürgen und nach wenigen Jahren erfolgt ein natürlicher Wechsel. Mit entsprechenden Studienbelegen sinkt damit das Risiko eines Mietnomaden.

2. Anzeichen erfragen

Theoretisch sein Fragen zu Familienstand, Arbeitslosigkeit, Vorstrafen, Kinderwunsch, Rauchen, Sportarten, Musikinstrumente oder Religionszugehörigkeit nicht erlaubt.
Fragen kann man dennoch, allerdings wissen potentielle Mietnomaden auf diesem Gebiet erfahrungsgemäß gut Bescheid und zeigen sowieso keine Hemmschwelle Sie zu belügen. Daher bringen auch die erlaubten Fragen zu Einkommen, Gehaltspfändungen, Mietschulden, Insolvenzverfahren so oft wenig. Schaden kann es aber auch nicht.

3. Selbstauskunft verlangen

Schon belastbarer ist es, vom künftigen potentiellen Mieter eine Selbstauskunft zu verlangen. Hier bietet sich zum Beispiel eine aktuelle Schufa-Auskunft oder eine Creditreform-Abfrage an – vorher Personendaten mit aktuellem Ausweise/ Reisepass prüfen!

4. Bisherigen Mieter kontaktieren

Verlangen Sie die Daten des bisherigen/ aktuellen Vermieters mit der Erlaubnis diesen zu kontaktieren.
Dort kann man sich nach dem Mieter erkundigen, sollte sich aber zuvor gegen findige Mietnomaden absichern. Einfach kann das dadurch gelingen, dass man sich Adresse in Google Maps ansieht und Umgebungsfragen stellt etc. Denn vereinzelt kann am anderen Telefonende ein Freund des Mietnomaden Sie belügen. Je nach Entfernung usw. fallen Ihnen bestimmt passende Kontrollfragen ein.

5. Begehungsrecht vereinbaren

Man könnte sich im Mietvertrag das Recht einräumen, das Mietobjekt betreten zu dürfen. Das kann bei Verdacht beruhigen oder frühzeitiges Handeln erleichtern. Dennoch ist in diesem Stadium bereits ein Schaden kaum mehr zu verhindern.
Wenn Sie aber Bedenken haben oder in Richtung Messie Sorge haben, kann dies eine Lösung sein.

Mehr Tipps wie Sie Mietnomaden erkennen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.